Datensicherheit

Die stürmische Entwicklung der Informationstechnologien und die rasante Einbindung aller Lebensbereiche ins Internet machen um die Schule keinen Bogen. Dem Bildungs- und Erziehungsauftrag gerecht zu werden, schließt daher ein, auch die entstehenden digitalen Daten über Schülerinnen und Schüler, über Lernergebnisse, über Ereignisse in der Schule sensibel zu behandeln und dem berechtigten Schutzbedürfnis aller an Schule Beteiligten zu entsprechen.

Lehrpersonen auf Facebook & Co?

Im Zeitalter des Internets haben Soziale Netzwerke und Plattformen wie Facebook, Twitter, XING, LinkedIn oder Google+ auch in den schulischen Alltag Einzug gehalten. Nicht mehr nur die Schüler selbst, sondern auch Lehrpersonen bewegen sich persönlich oder über offizielle Seiten und Profile der Schule in der interaktiven Welt des Web 2.0. Doch neben den vielen Vorteilen der digitalen Welt lauern auch viele Gefahren im unsachgemäßen Umgang mit den Social Media. Besonders Lehrpersonen und Schulleitungen als gleichzeitig immer auch öffentliche Personen und erwachsene Vorbilder sollten umfassend über den richtigen und sicheren Auftritt in den Social Media informiert sein. Deshalb wurde in Kooperation von GÖD-APS, LCH und VBE ein Leitfaden zur Orientierung und Hilfestellung entwickelt, der Lehrpersonen im Netz besser schützen soll.